Innovationsworkshop: “Security-Anforderungen an Embedded Systeme – speziell im IoT” am 21. November 2018 in Frankfurt

am 21. November 2018 veranstaltet CERT@VDE gemeinsam mit der Open Source Automation Development Lab (OSADL) eG einen Innovationsworkshop zum Thema “Security-Anforderungen an Embedded Systeme – speziell im IoT” in Frankfurt/Main, zu dem wir Sie heute sehr herzlich einladen möchten.

AGENDA ZUM WORKSHOP

 

Die steigende Komplexität der heutigen Embedded Systeme macht es immer schwerer, Software zu schreiben, die während ihrer gesamten Lebensdauer unverändert genutzt werden kann. Aus diesem Grund ist es notwendig, geeignete Update-Mechanismen und Prozesse zu entwickeln und zu implementieren, damit Embedded Systeme vor Angriffen durch zunächst unbekannte Sicherheitslücken geschützt sind.
Viele Entwickler von Embedded Systemen haben zwar viele Jahre Erfahrung in der Arbeit mit Mikrokontrollern, aber es fehlt ihnen mitunter an den speziellen Kenntnissen, um die genannten Herausforderungen an System-Security zu meistern. Aus diesem Grund haben wir den Innovationsworkshop “Security-Anforderungen an Embedded Systeme – speziell im IoT” organisiert. In Fachvorträgen von ausgewiesenen Spezialisten, teilweise mit Live-Präsentationen, wird der aktuelle Stand der Technik vorgestellt.

Vortragssprache:
Die Vortragssprache des Workshops ist überwiegend deutsch.

Informationen zur Veranstaltung:
Alle Informationen rund um den Innovationsworkshop (Veranstaltungsort, Hotelempfehlungen, Anreise, etc.) finden Sie unter folgendem Link: https://www.osadl.org/?id=3019

Anmeldung:
Bitte nutzen Sie für Ihre Anmeldung zum Security-Workshop das auf der folgenden Homepage hinterlegte Anmeldeformular: https://www.osadl.org/?id=3018.
Für Mitarbeiter von OSADL- und CERT@VDE-Kooperationspartner ist die Teilnahme am Workshop kostenfrei. Für alle anderen beläuft sich die Teilnahmegebühr auf 500 EUR.

Wir würden uns sehr freuen, Sie bei unserem Innovationsworkshopin Frankfurt willkommen zu heißen!