HANNOVER MESSE 2017

Die vergangene HANNOVER MESSE hat ein deutliches Zeichen gesetzt: Integrated Industry ist von der Vision zur Realität geworden – mit mehr als 400 Anwendungsbeispielen für die Digitalisierung von Produktion und Energie. Technologisch ist die vierte industrielle Revolution damit in vollem Gange. Damit aus der Fabrik der Zukunft jedoch kein Luftschloss wird, muss der konkrete Nutzen für Industrie, Mitarbeiter und Gesellschaft noch stärker in den Vordergrund treten. Das wird das Thema der HANNOVER MESSE 2017.
  • HANNOVER MESSE 2017
  • 2017-04-27T13:00:00+02:00
  • 2017-04-27T16:00:00+02:00
  • Die vergangene HANNOVER MESSE hat ein deutliches Zeichen gesetzt: Integrated Industry ist von der Vision zur Realität geworden – mit mehr als 400 Anwendungsbeispielen für die Digitalisierung von Produktion und Energie. Technologisch ist die vierte industrielle Revolution damit in vollem Gange. Damit aus der Fabrik der Zukunft jedoch kein Luftschloss wird, muss der konkrete Nutzen für Industrie, Mitarbeiter und Gesellschaft noch stärker in den Vordergrund treten. Das wird das Thema der HANNOVER MESSE 2017.
  • Was Termin
  • Wann 27.04.2017 von 13:00 bis 16:00 (Europe/Berlin / UTC200)
  • Wo Messe Hannover, Nord LB Forum an Halle 17, Raum 131
  • Kontaktname
  • Teilnehmer Harner, Andreas Link, Christian Bork, Sebastian
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal
Der VDE lädt Sie herzlich zum VDE-Workshop zur Präsentation von CERT@VDE nach Hannover ein.

THEMA

CERT@VDE – DIE IT-SICHERHEITSPLATTFORM FÜR INDUSTRIELLE KMU

HMI-Flyer.pdf

Industrie 4.0 eröffnet große Chancen für den Wachstums­motor Mittelstand. Zugleich steigt mit der fortschreitenden Vernetzung das Risiko von Cyber-Angriffen. Die Bedrohungs­szenarien reichen von System- und Produktions­ausfällen über Fehlfunktionen mit Unfallfolgen bis zur Industrie­spionage und Sabotage. Umso größer ist die Herausforderung für Unternehmen, IT-Sicherheit als kritischen Erfolgsfaktor für Industrie 4.0 durch eine optimierte Prävention und beschleunigte Reaktion zu stärken. Das Problem: KMUs verfügen oft nicht über die Ressourcen für eigene CERTs (Computer Emergency Response Teams).

Hier setzt CERT@VDE an, die erste und in Deutsch­land einzige Platt­form zur Koordination von IT-Security-Problemen speziell für KMU im Bereich der Industrieautomation. Sie bietet Herstellern, Integratoren, Anlagenbauern und Betreibern aus dem Bereich Industrie­automation die Möglichkeit zum intensiven und vertrauens­vollen Informations­austausch und konkrete Unterstützung zur Verbesserung der Cybersecurity im Rahmen eines CERT-Verbundes.

Der VDE-Workshop „CERT@VDE“ auf der Hannover Messe Industrie 2017 mit Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft bietet Unternehmen eine erste Möglichkeit zur Information und zum Ideen­austausch über das neue VDE-Angebot. Die Veranstaltung gibt Antworten auf die Fragen:

  • Wer und was ist CERT@VDE?
  • Welche Ziele verfolgt CERT@VDE?
  • Welchen Nutzen haben KMU von CERT@VDE? Wie funktioniert CERT@VDE?
  • Wie kann man sich bei CERT@VDE beteiligen?

Vorstellung CERT@VDE
Ansgar Hinz, VDE Vorstandsvorsitzender

Schwachstellen im Umfeld von Prozess-IT
Dr. Kai Lorentz, Leiter der Business Unit Electronics, Weidmüller Interface GmbH & Co. KG

Umgang mit Schwachstellenmeldungen – Vorteile durch CERT@VDE
Jens Schmidt, Team Leader–Fieldbus Technology, Pepperl+Fuchs GmbH

Vertrauensvolle Behandlung – Auf kurzem Weg zwischen Anbietern und Anwendern
Dr. Lutz Jänicke, Product & Solution Security Of cer, Phoenix Contact GmbH & Co. KG

Noch ein CERT! Warum?
Prof. Dr. Klaus-Peter Kossakowski, DFN-CERT Services GmbH

Offene Diskussion mit Podiumsteilnehmern
Moderation: Ansgar Hinz, Prof. Dr. Klaus-Peter Kossakowski und Andreas Harner

Podiumsteilnehmer:

Mirko Brcic, Team Leader Technology Management Integration Development | D&IS Endress+Hauser Process Solutions AG

Dr. Lutz Jänicke, Product & Solution Security Of cer, Phoenix Contact GmbH & Co. KG

Dr. Kai Lorentz, Leiter der Business Unit Electronics, Weidmüller Interface GmbH & Co. KG

Prof. Dr.-Ing. Frank Schiller, Scienti c Safety & Security, Beckhoff Automation GmbH & Co. KG

Jens Schmidt, Team Leader–Fieldbus technology, Pepperl+Fuchs GmbH

Abschluss und Gelegenheit zum bilateralen Austausch